Scheißdreck aus dem Warenregal (3)

Sie verkaufen jetzt Kochzutaten auch in flüssiger Form. Basilikum. Rosmarin. Thymian. Chili. Und Knoblauch. Bio natürlich. Weil wichtig.

Den Sinn davon verstehe ich nicht, probiere es aber trotzdem. Weil ich alles probiere, was der Markt an sinnlosen, überflüssigen, aber vor allem neuen Produkten so auf die tumbe Bevölkerung wirft.

Es funktioniert. Erstes der Kauf und zweitens das Zeug. Basilikum schmeckt nach Basilikum, Thymian nach Thymian und so weiter.

Auch der Knoblauch schmeckt nach Knoblauch, wenn auch nach diesem fiesen brackigen Industrieknoblauch, den Sie auch in diesen ganzen prekären Grillsoßen vorfinden, von denen jeder Brandenburger im Geräteschuppen eine ganze Armada stehen hat. Naja. Geschmack geht so. Oder nein. Geht eigentlich nicht.

Aber das Abgefahrenste ist die Optik:

Gnihi.

Hallo Schneewittchen, möchte ich rufen, wer hat in meine Sahnesoße ejakuliert?

Haha.

Naja.

Muss man das kaufen? Nein. Keinesfalls. Muss man nicht. Niemand kann, auch nicht damit, frische Zutaten toppen und so wirklich Arbeit erleichtert das Zeug auch nicht. Denn um es aus der Flasche zu bekommen, müssen Sie schütteln und klopfen wie blöd und wichsen sich damit am Ende selbst, wie ich, voll aufs Hemd. Ergo: Im Ergebnis sinnloser Mist. Können Sie im Regal lassen.


Scheißdreck aus dem Warenregal (2)