Willkommen in der Wortspielhölle (7)

Gestern am Alexanderplatz keimte ein Wortspiel an mir vorüber:

Sie sehen nüscht? Büdde:

Immer noch nicht? Brille vielleicht? Maulwurf? Blindfuchs? Hier, jetzt aber:

Kucke! Bär! Ja wie geil! Das beschissenste Wortspiel aller beschissenen Wortspiele. Mit Bär. Hand aufs Herz, ich bin kein LiebhaBÄR dieser WortspielklauBÄReien. Ich hyBÄRaktiver TotengräBÄR aus Prenzlauer BÄRg ohne BÄRspektive kriege von so einer ErBÄRmlichkeit schieres FieBÄR und TuBÄRkulose und möchte mir einen KugelschreiBÄR in die versoffene LeBÄR rammen. Ja, ganz schön makaBÄR. Weiß ich selBÄR. Sie (BÄR)Lauch.

Oh mein Hirn. Der Frontallappen löst sich ab. Kill me. Now. Plz. Es wird Zeit.

Vor allem, weil das da auf dem Bild gar kein Bär ist, sondern ganz klar ein Fuchs. Und das macht mich kaputt. Wo ist da der Zusammenhang? Der Sinn? Was soll der Scheiß? Da hätte man besser ein Wortspiel mit Fuchs statt Bär machen sollen, dann hätt‘ ich’s verstanden. Es hätte um die Ecke sogar Sinn ergeben. For Fuchs sake. Irgendsowas. I don’t give a Fuchs. Go Fuchs yourself. Egal. Oder es einfach seinlassen, das Wortspiel. Weil Wortspiele scheiße sind. Seit locker 2010 werbemäßig durchgenudelt und ausgeleiert. Will keiner mehr haben und findet auch keiner mehr gut. Weil blöd. Peinlich. Alt. Staubig. Rheumatoid. Meine Güte SauBÄRkeit. Wie muss ich mir das bei der Präsentation vorstellen? „Hallo Waschmittelvorstand, wir haben uns dieses Mal was ganz Neues einfallen lassen, etwas, auf das noch keiner gekommen ist: Ein Wortspiel mit Bär. Mit Bär! Und zwar SauBÄRkeit! Wegen sauber. Weil Waschmittel. Verstehen Sie? Hahaha. Wie finden Sie das?“ „Großartig. Das wird uns ganz nach vorne bringen. Engage!“

Immerhin, schlechter wird’s nicht mehr werden als diese semantische Bankrotterklärung in aller Öffentlichkeit. Das ist wie sich selbst zu teeren und zu federn und als Gespött von Prenzlauer Berg die Schönhauser Allee runterzulaufen. SauBÄRkeit. Ich fasse es nicht. Der Werbekunde, der einer Agentur für so ein desolates Ergebnis Geld gezahlt hat, sollte entmündigt werden. Denn er hat den Bezug zu allem verloren. Sinn. Verstand. Realität. Selbstwahrnehmung. Überhaupt Gegenwart.


Willkommen in der Wortspielhölle (6)